Ernte-Ausblick aus Portugal

Douro

Laut dem portugiesischen Vine and Wine Institute (IVV) wird sich die Erntemenge in Portugal 2015 / 2016 auf rund 6,7 Millionen Hektoliter belaufen. Dies stellt einen Gesamt-Erntezuwachs von circa acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Dabei wird ein Wachstum für die meisten Weinregionen des Landes erwartet. Ausnahme ist die Península de Sétubal mit einer geringeren Erntemenge im Vergleich zum Vorjahr. Im Tejo und der Alentejo-Region sind die Erntemengen gleichbleibend. Im Douro und Porto und in der Region Dão wird es voraussichtlich das größte Wachstum von etwa 20 Prozent geben.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Nanna Aczel.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.